Bundessteuern

Die schweizerische Bundesverfassung bestimmt, welche Steuern der Bund erheben darf. Sie ordnet dem Bund in einigen Bereichen seine Steuerhoheit ausdrücklich zu: so z.B. die Befugnis zur Erhebung einer direkten Bundessteuer, einer Mehrwertsteuer, einer Stempelsteuer und einer Verrechnungssteuer.

Direkte Bundessteuer

Für die Privatpersonen (natürliche Personen) wird die direkte Bundessteuer auf dem Einkommen (Einkommenssteuer) erhoben, für die Unternehmen und Gesellschaften (juristische Personen) auf dem Gewinn (Gewinn- und Kapitalsteuer). Sie wird von den Kantonen zu Gunsten des Bundes verlangt und bezogen. Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) stellt auf ihren Internetseiten einen Einkommenssteuerrechner zur Verfügung.

Eidgenössische Verrechnungssteuer

Die Verrechnungssteuer wird auf Kapitalerträgen erhoben, zum Beispiel Zinsen auf Wertschriften und Bankguthaben, Dividenden und Gewinnanteilen. Die Forderung um Rückerstattung wird bei der kantonalen Steuerverwaltung eingereicht. In der Regel wird der zurückzuerstattende Betrag mit den Kantonssteuern verrechnet.

Eidgenössische Spielbankenabgabe

Seit April 2000 erhebt der Bund bei Grand Casinos und kleinen Casinos die Spielbankenabgabe.

Wehrpflichtersatzabgabe

Wer die Wehrpflicht – Militär- oder Zivildienstpflicht – nicht erfüllt, muss in der Regel Wehrpflichtersatzabgaben entrichten. Die Kantone ziehen diese im Auftrag des Bundes ein.

Mehrwertsteuer

Die Mehrwertsteuer (MWST) ist eine allgemeine Verbrauchssteuer, die auf allen Phasen der Produktion und Verteilung sowie bei der Einfuhr von Gütern erhoben wird.

Eidgenössische Stempelabgaben

Stempelabgaben sind Steuern auf bestimmten Vorgängen des Rechtsverkehrs, zum Beispiel Emissionsabgaben bei der Ausgabe von Wertpapieren.

Tabaksteuer

Gegenstand dieser Steuer sind die im Inland gewerbsmässig hergestellten, verbrauchsfertigen sowie die eingeführten Tabakfabrikate und Zigarettenpapiere.

Biersteuer

Der Getränkesteuer unterliegt heute nur noch das Bier. Sie wird durch die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) erhoben. Die Steuerbelastung beträgt 24.75 Rappen pro Liter.

Mineralölsteuer

Diese Verbrauchssteuer umfasst eine Mineralölsteuer auf Erdöl, anderen Mineralölen, Erdgas und den bei ihrer Verarbeitung gewonnen Produkten sowie auf Treibstoffen. Der Mineralölsteuerzuschlag auf Treibstoffen ist ebenfalls Teil der Mineralölsteuer.

Automobilsteuer

Die EZV erhebt auf dem Wert von Automobilien bei deren Einfuhr und bei deren Herstellung im Inland eine Steuer von 4%.

Steuer auf Spirituosen

Inländische Spirituosen sind zu versteuern und auf eingeführten Produkten werden so genannte Monopolgebühren erhoben.

Zollabgaben

Bei den Zollabgaben handelt es sich um eine Wirtschaftsverkehrssteuer.